Nachrichten zum Thema Ernährung

Weinender Wein: Tränen am inneren Glasrand entstehen unter dem Einfluss von nach oben fließenden Wellen.

Weinender Wein

Neues Modell: Schockwelle verursacht Tränen an der Innenwand eines Weinglases
Zum Artikel »
Hoher Salzkonsum lässt nicht nur den Blutdruck steigen, sondern schwächt auch die Abwehr bakterieller Infektionserreger.

Hoher Salzkonsum schwächt Immunabwehr

Stark salzhaltige Kost verringert die Aktivität bestimmter Zellen des angeborenen Immunsystems bei der Bekämpfung bakterieller Krankheitserreger
Zum Artikel »
Zucker oder Süßstoff? Was Süßstoff im Stoffwechsel verursacht, ist nicht abschließend geklärt.

Süßstoffe und Kohlenhydrate – bedenkliche Kombi

Gemeinsam konsumiert verändert sich, wie der Stoffwechsel Zucker verarbeitet
Zum Artikel »
Zu den Harnwegen zählen Nieren, Harnleiter, Harnblase und Harnröhre.

Weniger Harnwegsinfektionen bei vegetarischer Kost

Der Fleischverzicht könnte verhindern, dass bestimmte Varianten von E. coli-Bakterien in den Darm gelangen, sich dort vermehren und die Harnwege infizieren
Zum Artikel »
Mit zunehmender Zahl an schnell und ausdauernd beweglichen Spermien steigt die Chance auf Befruchtung der Eizelle.

Bessere Spermaqualität bei Nahrungsergänzung mit Fischöl

Junge gesunde Männer, die Präparate mit Omega-3-Fettsäuren einnehmen, produzieren mehr Spermien als Männer, die keine Nahrungsergänzungsmittel nutzen
Zum Artikel »
Der Rollmops ist typischer Bestandteil eines traditionellen Katerfrühstücks.

Fruchtsaftmix gegen den Kater

Inhaltsstoffe aus Kokoswasser, Birnen und Limetten beschleunigen den Alkoholabbau und könnten so Katersymptome lindern – Kaffee hat den gegenteiligen Effekt
Zum Artikel »
Das Kochen war eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit.

Roh oder gekocht: Zubereitung der Nahrung beeinflusst Darmflora

Erhitzte pflanzliche Nahrungsmittel fördern das Wachstum anderer Darmbakterien als der Verzehr von Rohkost – kein Unterschied bei Fleisch
Zum Artikel »
Veganer verzichten auf Nahrungsmittel, an deren Erzeugung Tiere beteiligt waren.

Vegane Kost verbessert Darmflora und senkt Körpergewicht

Eine 16-wöchige fettarme pflanzliche Ernährung verändert die Zusammensetzung des Darmmikrobioms, bewirkt eine Gewichtsabnahme und fördert die Insulinfunktion
Zum Artikel »
Bei der Wahl ihrer Nahrung sind Koalas von Natur aus völlig unflexibel.

Bei Koalas bestimmen die Darmbakterien den Speisezettel

Nur nach Veränderung des Mikrobioms nutzen die Beuteltiere als Nahrungsquelle auch solche Eukalyptusarten, deren Blätter sie bisher nicht verdauen konnten
Zum Artikel »
Plattenepithelkarzinome entwickeln sich bevorzugt in der Haut von Körperteilen, die starker Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind.

Mehr Vitamin A als Schutz vor Hautkrebs?

In einer Langzeitstudie erkrankten diejenigen, die besonders viel Vitamin A mit der Nahrung aufnahmen, seltener an einem Plattenepithelkarzinom als die anderen
Zum Artikel »
Bonobo-Weibchen beim Sammeln von Seerosen

Bonobos suchen gezielt nach Pflanzen mit hohem Jodgehalt

Der Verzehr von Seerosen und Binsengewächsen könnte auch frühen Menschen das Überleben in jodarmen Regionen fernab von Küstengebieten ermöglicht haben
Zum Artikel »
Harnsäurekristalle aus der Gelenksflüssigkeit eines Gichtpatienten (Aufnahme mit polarisiertem Licht)

Verringertes Gichtrisiko bei vegetarischer Kost

Prospektive Studie zeigt: Menschen, die sich fleischlos ernähren, haben einen niedrigeren Harnsäurespiegel im Blut und erkranken seltener an der Stoffwechselstörung
Zum Artikel »
Mit Glukose und Fruktose gesüßte Getränke könnten auch beim Menschen das Wachstum von Darmtumoren beschleunigen.

Zucker fördert Wachstum von Darmtumoren bei Mäusen

Fruktose-Glukose-Sirup aus Maisstärke kurbelt den Stoffwechsel von Darmkrebszellen an – Das Zuckerkonzentrat ist vielen Softdrinks und anderen Lebensmitteln zugesetzt
Zum Artikel »
Obst und Gemüse sind gesund – wohl auch für die Psyche.

Gemüse für die Psyche

Je höher der Obst- und Gemüsekonsum, desto besser das subjektive und objektiv ermittelte psychische Wohlbefinden – Zwei Studien liefern Hinweise auf kausalen Zusammenhang
Zum Artikel »
Die Ernährungsweise verändert die Zusammensetzung der Darmflora.

Wie fettreiche Ernährung die Darmflora verändert

Bei hohem Fettgehalt der Nahrung sinkt der Anteil an gesundheitsfördernden Bakterien im Mikrobiom des Darms und Entzündungsreaktionen im Körper nehmen zu
Zum Artikel »
Die Reihenfolge bei der Getränkewahl spielt keine Rolle für den Kater.

Wein auf Bier,…

Für den Kater macht es keinen Unterschied, ob man erst Wein und dann Bier oder in umgekehrter Reihenfolge trinkt
Zum Artikel »
Darmbakterien (rot) im und auf dem Schleim (grün) des Darmepithels (blau)

Darmkeim schützt vor Kuhmilchallergie

In der Darmflora erkrankter Kinder fehlt ein Bakterium, das allergische Reaktionen des Immunsystems auf Nahrungsbestandteile verhindert
Zum Artikel »
Süßstoff Stevia in Tablettenform

Süßstoff oder Zucker?

Ergebnisse einer Metastudie liefern keinen eindeutigen Beweis für den gesundheitlichen Nutzen von chemisch hergestellten oder natürlichen Süßstoffen
Zum Artikel »
Kuhmilch ist einer der wichtigsten Auslöser von Lebensmittelallergien.

Nahrungsmittelallergie: Erhöhtes Risiko nach antibiotischer Therapie

Wer im ersten Lebensjahr mit einem Antibiotikum behandelt wurde, erkrankt mit größerer Wahrscheinlichkeit an einer Allergie gegen Milch, Eier, Fisch oder Nüsse
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg