Nachrichten zum Thema Mensch

Die zweithäufigste Form der Umarmung

Optimal umarmt

Um als angenehm empfunden zu werden, sollte eine Umarmung nicht zu kurz sein, die Position der Arme ist dagegen kaum von Bedeutung
Zum Artikel »
Bei Autisten könnte einseitige Ernährung die Darmflora verändern und Verdauungsstörungen verursachen.

Alternative Hypothese: Autismus verändert Darmflora

Die Erkrankung kann zu ungesunder Ernährung führen, dadurch das Mikrobiom des Darms beeinträchtigen und Verdauungsstörungen verursachen
Zum Artikel »
In diesen computertomografischen Aufnahmen offenbaren sich die Kristallstrukturen in der Schokolade.

Das Geheimnis der perfekten Schokolade

Kleiner Zusatz erleichtert die Bildung spezieller Kristallstrukturen in der Kakaobutter
Zum Artikel »
Gemeinsames Lachen verbindet.

Lachen lernen

Im Lauf der ersten beiden Lebensjahre entwickeln Kinder die typische Form des menschlichen Lachens, wobei neben anatomischen Veränderungen auch Lernprozesse eine Rolle spielen könnten
Zum Artikel »
Autistisch: nicht krank, sondern anders.

Gestörte Darmflora bei autistischen Kindern

Zu schwache Aktivität einiger Darmbakterien könnte die normale Entwicklung des Gehirns beeinträchtigen – Neue Möglichkeiten einer frühzeitigen Therapie
Zum Artikel »
Das antimikrobielle Protein APOL3 (grün) hat die Membran (rot) des Bakteriums durchdrungen.

Menschliches Antibiotikum wirkt wie ein Detergens

Ein von normalen Körperzellen produziertes antimikrobielles Protein zerstört die fettartigen Bestandteile der Bakterienzellwand, so wie es waschaktive Substanzen bei Fettflecken tun
Zum Artikel »
Im Alter verstärken sich chronische Entzündungen, die unter anderem die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen beeinträchtigen.

Immunologische Uhr bestimmt Geschwindigkeit des Alterns

Das Fortschreiten chronischer Entzündungsprozesse entscheidet darüber, wie schnell man altersbedingte Krankheiten entwickelt
Zum Artikel »
Alkohol bringt Menschen näher zusammen.

Abstand halten im Lokal: Alkohol lässt Fremde näher rücken

Studie bestätigt, dass gemeinsamer Alkoholkonsum die normale körperliche Distanz zu fremden Menschen verringert und damit eine Übertragung von Coronaviren über die Atemluft verstärken könnte
Zum Artikel »
„Der Schrei“ (Ausschnitt), Gemälde von Edvard Munch (1910)

Menschen schreien aus sechs Gründen

Während Affen und andere Säugetiere Schreie meist als Alarmsignal einsetzen, können Menschen damit sehr unterschiedliche Emotionen ausdrücken – auch positive Gefühle
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg