Aktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Technik

Mit dem Kind im Arm fünf Minuten zu gehen, ist die beste Methode, ein schreiendes Kind zu beruhigen und schläfrig zu machen.

Damit das Baby nicht mehr schreit

Mit dem Kind im Arm fünf Minuten gehen, dann fünf bis acht Minuten im Sitzen halten und erst danach ins Bettchen legen
Zum Artikel »
Neun Gesten für Video-Konferenzen

Lieber Gesten als Emojis

Eine deutliche Körpersprache führt zu mehr Zufriedenheit und größerem gefühlten Lernerfolg in Online-Seminaren.
Zum Artikel »
f Grönland: Regionen nördlich des Polarkreises erwärmen sich offenbar deutlich schneller als bisher angenommen.

Erwärmung der Arktis bisher drastisch unterschätzt

Nordpol-Region erwärmt sich nicht doppelt, sondern vierfach schneller als der globale Durchschnitt
Zum Artikel »
Mit diesem Solarturm wird Kerosin produziert.

Kerosin aus dem Solarturm

Aus Wasser und Kohlendioxid lassen sich mit der Hitze gebündelten Sonnenlichts flüssige, klimaneutrale Treibstoffe erzeugen.
Zum Artikel »
Künstliche und aneinander haftende Staubkörner

Schmirgelnder Staub

Neue Methode analysiert den Einfluss von Haftkräften zwischen zusammengeballten Staubkörnern
Zum Artikel »
Durch Schallwellen in Schwingung versetzte Luftblasen auf zwei Gummischeiben bauen Anziehungskräfte auf.

Vibrierende Luftblasen ziehen sich an

Überraschendes Phänomen nutzt Schallwellen, um kleine Objekte kontrolliert zu bewegen und anzuordnen
Zum Artikel »
Medicane - Ein Wirbelsturm über Griechenland

Anzahl der Wirbelstürme nimmt ab

Neue Studie sieht einen Abwärtstrend im Zuge der Erderwärmung. Doch ist dies kein Anlass für eine Entwarnung für betroffene Küstenbewohner.
Zum Artikel »
Auswahl von bunten Objekten aus dem 3D-Drucker, die reflektierende Strukturfarben anstelle von Farbstoffen enthalten.

Schillernd bunt ohne Farbstoffe

Strukturfarben aus Flüssigkristallen färben Objekte aus dem 3D-Drucker ein
Zum Artikel »
Langlebige Perowskit-Solarzellen werden in einem Labor einem Stresstest bei hohen Temperaturen unterzogen.

Stresstest für Perowskit-Solarzellen

Hauchdünne Schutzschicht ermöglicht solare Stromerzeugung über fünf Jahre ohne große Verluste
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg