Aktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Technik

Der Gilkey Gletscher auf dem Juneau Eisfeld in Alaska.

Alaskas Gletscher schmelzen immer schneller

Im vergangenen Jahrzehnt hat sich die Eisschmelze im Vergleich zur Mitte des 20. Jahrhunderts verfünffacht.
Zum Artikel »
Ausbruch des Vulkans Sundhnúkur im Südwesten Islands 2024.

Island – Vulkanausbrüche können noch viele Jahre andauern

Seismische und geochemische Analysen weisen auf eine noch länger anhaltene vulkanische Aktivität hin
Zum Artikel »
Wärmeflüsse durch geologische Risse reichern Konzentration von organischen Molekülen an.

Die junge Erde als Bioreaktor

Wärmeflüsse durch geologische Risse reichern Konzentration von organischen Molekülen in der „Ursuppe“ an.
Zum Artikel »
Holz aus dem 3D-Drucker: Schema und erste Beispiele

Holzmöbel aus dem 3D-Drucker

Holztinte aus Zellulose und Lignin erweitert Materialspektrum der additiven Fertigung.
Zum Artikel »
Eruptionsgewitter: Ausbruch des Eyjafjallajökull auf Island 2010.

Wie Vulkane Dünger liefern

Blitzreiche Gewitter bei Vulkanausbrüchen ermöglichten Umwandlung von Stickstoff in biologisch nutzbare Nitrate.
Zum Artikel »
Für einen Stau braucht es nicht immer einen Unfall.

Physikalisches Modell erklärt Phantom-Stau

Schon kleine Störungen im Verkehrsfluss, häufige Spurwechsel und langsame Reaktionen von Autofahrenden begünstigen die Staubildung.
Zum Artikel »
Bessere Elektroden für Superkondensatoren: Materialforscherin Xinyu Liu zeigt Modelle für geordnetes Graphen und ungeordnete Kohlenstoff-Strukturen.

Superkondensator – Mehr Strom dank Unordnung

In Sekunden aufladbare Stromspeicher profitieren von unregelmäßigen Strukturen innerhalb ihrer Kohlenstoff-Elektroden
Zum Artikel »
Fotomontage des Flug einer Taufliege - aufgenommen mit 7500 Bildern pro Sekunde.

Wie Insekten ihre Flügel schlagen

Mit Hochgeschwindigkeitskameras und künstlicher Intelligenz entschlüsseln Forscher die komplexe Mechanik des Flügelschlags von Fliegen
Zum Artikel »
Lars Hultman und Shun Kashiwaya fertigen an der Universität Linköping die dünnsten Goldschichten überhaupt.

Goldiger Halbleiter

Erstmals gelingt es schwedischen Forschenden, atomar dünne Schichten aus Gold herzustellen. Forscher erwarten zahlreiche Anwendungen des zweidimensionalen Werkstoffs namens Golden.
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg