Nachrichten zum Thema Psychologie

Der Border Collie wird als „aufgeweckt, aufmerksam, empfänglich, intelligent, weder nervös noch aggressiv“ beschrieben.

Hunde teilen den Stress

Die Haustiere übernehmen nicht nur akute Stresszustände, sondern auch den Langzeit-Stresspegel von ihrem Besitzer
Zum Artikel »
Du siehst irgendwie krank aus.

Wie das Gesicht Krankheit signalisiert

Bestimmte, durch die Mimik ausgedrückte negative Emotionen lassen intuitiv auf eine Erkrankung schließen
Zum Artikel »
Ein als sinnvoll empfundenes Leben ist meist ein längeres Leben.

Wer seinem Leben einen Sinn gibt, lebt länger

Konkrete, selbstbestimmte Ziele zu verfolgen, könnte sich positiv auf die psychische und körperliche Gesundheit auswirken
Zum Artikel »
Serotonin spielt als Neurotransmitter im Zentralnervensystem und im Darmnervensystem eine wichtige Rolle.

Serotoninmangel als gemeinsame Ursache von Verstopfung und Depression

Eine zu geringe Produktion des Neurotransmitters stört Funktionen von Nervenzellen in Darm und Gehirn – Anhebung des Serotoninspiegels könnte neue Therapieform ermöglichen
Zum Artikel »
Die meisten Raucher brauchen Hilfe, um aufzuhören.

Nikotinsucht: Angenehmer Geruch verringert das Verlangen

Vom Riechnerv ins Gehirn übertragene Signale könnten neurophysiologische Prozesse so beeinflussen, dass der Drang nach der nächsten Zigarette nachlässt
Zum Artikel »
Obst und Gemüse sind gesund – wohl auch für die Psyche.

Gemüse für die Psyche

Je höher der Obst- und Gemüsekonsum, desto besser das subjektive und objektiv ermittelte psychische Wohlbefinden – Zwei Studien liefern Hinweise auf kausalen Zusammenhang
Zum Artikel »
Darmbakterien kommunizieren mit dem Gehirn.

Studie bestätigt möglichen Einfluss der Darmflora auf die Psyche

Enger statistischer Zusammenhang zwischen bestimmten Bakteriengruppen und bakteriellem Stoffwechsel mit psychischer Gesundheit nachgewiesen
Zum Artikel »
Scharlach beruht auf einer bakteriellen Infektion und wird durch ein Antibiotikum behandelt.

Erhöhtes Risiko für psychische Störungen nach einer Infektion

Nationale Beobachtungsstudie mit Kindern und Jugendlichen ergibt enge statistische Korrelation – Forscher vermuten kausale Zusammenhänge
Zum Artikel »
Medizinisch relevante Selbstauskünfte von Patienten sind nicht immer glaubwürdig.

Warum Patienten ihren Arzt belügen

Wahrheitsgemäße Antworten auf manche Fragen des behandelnden Arztes wären vielen Patienten peinlich, doch falsche Auskünfte könnten die Qualität einer Behandlung beeinträchtigen
Zum Artikel »
Die Bedeutung des Riechens für soziale Interaktionen des Menschen wurde lange unterschätzt.

Fehlender Geruchssinn beeinträchtigt sexuelle Beziehungen

Im Vergleich zu gesunden Menschen haben Männer mit angeborener Anosmie weniger sexuelle Kontakte, während Frauen ihre Partnerschaft als unsicherer empfinden
Zum Artikel »
Körpergeruch des Partners verringert den Stress.

Beruhigender Körpergeruch

Bei Frauen, die sich in ihrer Beziehung sicher fühlen, verringert der Geruch des Partners messbare körperliche Stressreaktionen
Zum Artikel »
Es ist schwierig, das Alter einer Person aufgrund des Gesichts einzuschätzen.

Das Gesicht erlaubt keine zuverlässige Altersschätzung

Offenbar beeinflusst die Wahrnehmung kurz zuvor gesehener Gesichter unbewusst die aktuelle Beurteilung
Zum Artikel »
Ziegen bevorzugen freundliche Gesichter.

Ziegen bevorzugen ein freundliches Gesicht

Wie Hunde können auch Ziegen Signale der menschlichen Mimik wahrnehmen, die positive oder negative Emotionen ausdrücken
Zum Artikel »
Saures macht risikofreudig.

Gib ihm Saures!

Saure Geschmacksstoffe steigern die Risikobereitschaft und könnten daher ängstlichen oder depressiven Menschen helfen, ihre Lebensqualität zu verbessern
Zum Artikel »
Eine positive Einstellung zum Leben hält alte Menschen geistig fit.

Positive Einstellung zum Alter senkt Demenzrisiko

Auch Menschen mit genetischer Vorbelastung durch das APOE4-Gen könnten durch eine optimistischere Haltung die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung verringern
Zum Artikel »
Manchmal siegt der Schwächere.

Underdogs: Erfolg durch Kreativität

Schon das Lesen der Lebensgeschichte eines Menschen, der trotz nachteiliger Ausgangsbedingungen sein Ziel erreicht hat, stimuliert die Kreativität
Zum Artikel »
Egal ob Katze oder Hund: Ein Haustier verlangsamt biologische Alterungsprozesse nicht.

Kein Anti-Aging-Effekt durch Haustiere

Zusammenleben mit Hund oder Katze verringert das Nachlassen körperlicher und geistiger Fähigkeiten im Alter nicht
Zum Artikel »
Eine erbrachte Leistung kann das Gefühl von Stolz erzeugen.

Hochmut schützt vor dem Fall

Das biblische Sprichwort „Hochmut kommt vor dem Fall“ erweist sich im Hinblick auf die Sturzgefahr älterer Menschen als falsch
Zum Artikel »
Bei Vegetariern und Veganern treten Essstörungen  nicht häufiger auf als bei Fleischessern.

Neigen Vegetarier eher zu Essstörungen?

Gestörtes Essverhalten und Zwangsstörungen sind bei Menschen, die sich fleischlos ernähren, nicht häufiger als bei Fleischessern
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg