Nachrichten zum Thema Biotechnologie

Eine Infektion durch Humane Herpesviren vom Typ 6 oder 7 könnte Reaktionen im Gehirn auslösen, die zu Symptomen der Alzheimer-Krankheit führen.

Alzheimer: Verstärkte Hinweise auf Virusinfektion

Eine Infektion von Hirnzellen durch Humane Herpesviren könnte an der Entwicklung der Alzheimer-Demenz beteiligt sein – endgültiger Beweis steht aber immer noch aus
Zum Artikel »
Eine Kolonie von Lactococcus lactis hemmt das Wachstum von Vibrio cholerae auf der Agarplatte (linke Spalte), nicht aber dann, wenn der Stamm keine Säure freisetzt (rechte Spalte). Gelbfärbung zeigt Säurebildung an (untere Zeile).

Cholera-Impfung mit Sofortschutz

Lebendimpfstoff aus gentechnisch veränderten Bakterien wehrt Krankheitserreger ab – Probiotische Milchsäurebakterien töten Erreger durch Säureproduktion im Darm
Zum Artikel »
Gegen multiresistente Staphylococcus aureus-Bakterien (MRSA) werden dringend neue Antibiotika gesucht (kolorierte rasterelektronenmikroskopische Aufnahme).

Neue Wirkstoffe gegen wiederkehrende Infektionen

Mit Vitamin A verwandte Substanzen töten nicht nur multiresistente, sondern auch ruhende Bakterien, gegen die herkömmliche Antibiotika unwirksam sind
Zum Artikel »
Chemisch ausgewaschenes und verkohltes Balsaholz bildet ein extrem leichtes Holzschwamm-Material, dass sogar von den Härchen einer Pusteblume getragen werden kann.

Wie sich Holz zum Schwamm verwandelt

Chemisch behandeltes Balsaholz bildet einen extrem leichten Werkstoff, der sich reversibel zusammenpressen lässt
Zum Artikel »
Alter ist nicht allein eine Frage der Zeit.

Alter hat man im Urin

Die mit dem Älterwerden steigende Konzentration einer ausgeschiedenen Substanz ermöglicht die Bestimmung des biologischen Alters
Zum Artikel »
Aus Bodenbakterien isolierte DNA hilft bei der Suche nach neuen Antibiotika.

Malacidine – eine neue Klasse von Antibiotika aus dem Boden

Mit molekulargenetischen Methoden lassen sich neuartige Antibiotika von Bodenbakterien aufspüren, ohne die Mikroben zuvor anzüchten zu müssen
Zum Artikel »
Hefezellen mit markierten Proteinen, die grün oder rot fluoreszieren.

Gezählt: Hefezelle enthält 42 Millionen Proteinmoleküle

Forscher haben die Zahl der Moleküle jedes einzelnen der knapp 6000 Proteine der Bäckerhefe ermittelt, die in einer Zelle vorliegen
Zum Artikel »
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme der Mikronadeln des Impfpflasters

Heißes Pflaster für die Melanomtherapie

Ein transdermales Pflaster injiziert ein Lysat aus Tumorzellen, das aufgrund seines Gehalts an Melanin bei Infrarotbestrahlung die Haut erwärmt und so die Immunabwehr aktiviert
Zum Artikel »
Prototyp eines Verdunstungskraftwerks, in dem sich spezielle Fasern in Abhängigkeit von der Luftfeuchte zyklisch dehnen und zusammenziehen. Diese mechanische Bewegung kann zum Betrieb eines kleinen Stromgenerators genutzt werden.

Strom aus Verdunstung hat enormes Potenzial

Allein in den USA könnten Verdunstungskraftwerke einen Großteil des Strombedarfs decken
Zum Artikel »
Stechmücken sind wahre Plagegeister.

Stirb süß, Stechmücke!

Unwiderstehliche Lockstoffmischung simuliert Blütenduft sowie die Süße von Nektar und vergiftet die Blutsauger mit einer tödlichen Dosis Insektenvernichtungsmittel
Zum Artikel »
Transplantierte Haut (oberhalb der weiß gepunkteten Linie) zeigt normale Hautstrukturen und eine feste Verbindung mit dem darunterliegenden Gewebe (Immunfluoreszenzaufnahme).

Diabetes: Gentherapie über transplantierte Haut

Entnommene, gentechnisch veränderte und dann rücktransplantierte Hautzellen setzen ein Hormon frei, das der Behandlung von Diabetes und Fettleibigkeit dienen könnte
Zum Artikel »
Der neue Klebstoff haftet auch auf einem schlagenden Schweineherz.

Inspiriert durch Schneckenschleim: Superkleber für die Medizin

Hochelastisches biokompatibles Gel haftet auch auf feuchten Oberflächen und eignet sich als Hilfsmittel für die Chirurgie
Zum Artikel »
Die Augenpartie erlaubt Rückschlüsse auf das emotionale Befinden eines Menschen.

Empathiefähigkeit zum Teil angeboren

Jetzt nachgewiesene genetische Unterschiede könnten auch erklären, warum Frauen die Gefühle anderer Menschen besser erkennen können als Männer
Zum Artikel »
DNA-Massenspeicher: Yaniv Erlich und Dina Zielinski bei der Entwicklung ihres Datenspeichers aus Erbgut-Strängen.

Fehlerfreier Datenspeicher aus DNA-Molekülen

Spezieller Algorithmus schöpft Potenzial für enorme Datendichte aus – 215.000 Terabyte pro Gramm
Zum Artikel »
Bronchoskopisches Bild eines Bronchialkarzinoms (Pfeile), das den linken Oberlappenbronchus bereits leicht einengt

Nasenabstrich reicht: Schneller Test auf Lungenkrebs

Mit Gen-Chips ermitteltes Muster von Genaktivitäten in Zellen der Nasenschleimhaut kann bei Rauchern einen Lungentumor bestätigen oder ausschließen
Zum Artikel »
Gentechnisch veränderte Bakterien dringen in Tumoren ein und verstärken die Aktivität von Immunzellen wie Makrophagen.

Krebstherapie: Salmonellen locken Immunzellen in Tumore

Die gentechnisch veränderten Bakterien dringen in Krebsgewebe ein, wo sie Makrophagen anlocken und aktivieren, so dass die Krebszellen zerstört werden
Zum Artikel »
Beispiel für einen „sozialen genetischen Effekt“: Beeinflussung des Schlafverhaltens bei zusammenlebenden Paaren.

Gene des Partners beeinflussen die eigene Gesundheit

Bei engem sozialen Kontakt wirkt sich auch das Erbgut des anderen indirekt auf Verhalten, körperliche Merkmale und Gesundheit aus – wahrscheinlich nicht nur bei Mäusen
Zum Artikel »
Kolonien von Halobakterien wachsen nur auf Nährböden mit hohem Salzgehalt.

Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum färbt Salzseen rot

Eine der Besonderheiten dieser zu den Archaeen zählenden Mikrobe ist das Bakteriorhodopsin, das eine einfache Form der Photosynthese ermöglicht und mit dem Sehpurpur des Auges verwandt ist
Zum Artikel »
Das entfaltete Innere der Kapsel enthält das in einem Polymer eingeschlossene Medikament.

Innovative Darreichungsform verlängert Wirkungsdauer von Medikamenten

Wirkstoffkapsel bleibt wochenlang im Magen und setzt dort ihre Inhaltsstoffe frei – Einsatz zur Bekämpfung von Malaria geplant
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg