Im Druck

Heilen ohne Medikamente

Von Cornelia Dick-Pfaff

 

Der Titel ist Programm: Allergien, chronische Schmerzen, Nägelkauen, Ängste, Kontrollzwänge oder Depressionen können nicht durch Medikamente, sondern allein durch Information geheilt werden. Das postuliert Diplompädagoge und Tiefenpsychologe Andreas Winter in seinem Buch "Der Psychocoach: Heilen ohne Medikamente. Wie chronische Krankheiten ganz einfach wieder verschwinden". Auf mehr als 160 Seiten regt Winter dazu an, die Symptome chronischer Beschwerden neu zu beleuchten und die Ursachen in der Seele zu finden. Mithilfe dieser Erkenntnis soll der Betroffene dann -- im Idealfall -- in der Lage sein, sich selbst zu heilen.

"Vorhandene Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die ihren Ursprung fast immer in der Kindheit haben, werden bewusst gemacht und damit nun aus der Sicht des Erwachsenen erfahrbar", erklärt Winter. Das Übel bei der Wurzel zu packen und den Ursachen auf den Grund zu gehen und nicht nur -- wie es häufig in der Schulmedizin geschieht -- Symptombekämpfung zu betreiben, ist entscheidend. Und zur Ursachenbekämpfung aller psychischen und psychosomatischen Symptome bedarf es laut Winter keiner Medikamente, sondern Informationen.

"Neu ist die radikale Unterscheidung zwischen Körper und Geist des Menschen sowie die damit einhergehende Forderung nach einer neuen Definition von Krankheit", erläutert Winter. Grundsätzlich unterscheidet er Krankheiten auf körperlicher Ebene -- etwa Vergiftungen, bakterielle Infektionen oder Unfälle -- von Symptomen chronischer, immer wiederkehrender Beschwerden wie etwa chronische Schmerzen, Migräne, Depressionen oder Allergien. Letztere Leiden kommen seiner Ansicht nach eben nicht durch äußere, physikalische Einflüsse zustande, sondern durch früher erlittene psychische Bedrohungen. Ergo ist hier auch keine medizinische, sondern psychologische Hilfe vonnöten. Er behauptet: Einer psychosomatischen Störung liegt schlicht und einfach eine Information zugrunde, die zuweilen so komplex ist, dass sie körperlich spürbare Auswirkungen hat. Und eine simple Änderung dieser Information kann die Symptome verschwinden lassen. Bei manchen seiner Patienten konnte er mit diesem Ansatz innerhalb von Stunden jahrelange Leiden beenden.

Es klingt ganz leicht, ist es womöglich auch. Dennoch ist es nicht ganz einfach und das Buch ist sicherlich nicht als Wunderheilmittel zu verstehen. Schließlich ist es alles andere als trivial, selbstständig einem mitunter seit Jahrzehnten tief in der Psyche versteckten Knackpunkt so ohne weiteres auf die Spur zu kommen und ihn aufzulösen -- auch nicht mithilfe der beiliegenden CD. Doch wer diesem auf den ersten Blick vielleicht ungewöhnlichen Ansatz offen entgegentritt, der erhält sicher einen bisher ungeahnten Blickwinkel auf seine Symptomatik und geht auf eine völlig neue Art und Weise an sie heran. Möglicherweise schafft er es dadurch auch, sie aufzulösen und tatsächlich beschwerdefrei zu werden.

"Heilen ohne Medikamente. Wie chronische Krankheiten ganz einfach wieder verschwinden" ist nach "Nikotinsucht -- der große Irrtum. Warum Nichtrauchen so einfach sein kann" der zweite Band aus der Reihe "Der Psychocoach" von Andreas Winter, die mit weiteren Bänden fortgesetzt werden soll. Winter möchte ein breites Publikum erreichen. "Ich denke, dass diese neue Sichtweise von Körper und Psyche jeden etwas angeht und damit wohl auch jedermann interessieren dürfte", so der Autor. "Natürlich möchte ich nicht nur Betroffene, sondern auch Ärzte, Psychiater und Psychologen ansprechen."

 

"Der Psychocoach: Heilen ohne Medikamente. Wie chronische Krankheiten ganz einfach wieder verschwinden", Andreas Winter, Buch mit unterstützender Audio-CD, Manakau-Verlag, 2007, ISBN 978-3-938396-11-7, Preis: 14,95 €

Andreas Winter, Powerscout Wellness Coaching Dortmund: http://www.powerscout.net/
Der Psychocoach: http://www.derpsychocoach.de/



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg