Im Druck

Abnehmen ist leichter als Zunehmen

Von Cornelia Dick-Pfaff

 

 

Jeder kann problemlos abnehmen und das Wunschgewicht halten, wenn er nur begreift, warum er übergewichtig ist. Geläufige Gründe für Übergewicht -- etwa mangelnde Bewegung, zuviel oder das Falsche zu essen oder zur falschen Zeit -- sind nicht haltbar. Vielmehr sind unterschwellige Ängste, falsche Glaubenssätze und Beweggründe und mögliche Vorteile durch eine korpulente Statur Ursachen für Übergewicht. Diesen provokanten Ansatz, der zahlreiche Klischees in Frage stellt, postuliert Diplompädagoge und Tiefenpsychologe Andreas Winter in seinem neuen Psychocoach-Ratgeber "Abnehmen ist leichter als Zunehmen".

"Übergewicht wird vor allem durch Angst beim Essen erzeugt", erklärt Winter. "Wer viel isst und dabei keine Angst vor dem Zunehmen hat, der nimmt nicht so zu wie ein Mensch, der ständig denkt, das Essen schade eigentlich seiner Figur." Das Tückische dabei sei, dass die Angst nicht bewusst ist. Drei Gründe für Übergewicht erläutert Winter ausführlich in seinem Ratgeber: Einmal führt er falsche Glaubenssätze an. Wer etwa glaubt, dass zu viel Essen, bestimmte Speisen oder zu wenig Bewegung dick machen, der nimmt auch tatsächlich zu. Wer sich aber von solchen Glaubenssätzen befreit hat, der kann essen, was er möchte. Des Weiteren spielen falsche Motive fürs Essen eine Rolle: "Sich trösten, belohnen, Pause machen oder sich geliebt fühlen, das sind die falschen Beweggründe zu essen", warnt Winter. Und schließlich sei ein hartnäckiger Grund, dass das Übergewicht einen Vorteil mit sich bringt -- etwa Schutz zu bieten, indem man kräftig und überlegen oder bemitleidenswert wirkt.

Zusammengefasst bedeutet das: Abnehmen ist ganz leicht, sofern niemals mit einem schlechten Gewissen gegessen wird oder aus falschen Beweggründen wie beispielsweise Höflichkeit oder der Suche nach Trost oder Belohnung. Und darüber hinaus benötigt man die Bereitschaft, auch Nachtteile des Schlankseins in Kauf zu nehmen und den festen Willen, sein Ziel zu erreichen. Winter liefert hier erneut einen interessanten Denkanstoß. Eine gewisse Offenheit dieser alternativen Herangehensweise gegenüber ist sicher notwendig, um mit dem ungewöhnlichen Konzept Erfolg zu haben. Einleuchtend ist in jedem Fall, dass alle Diätkonzepte eines gemeinsam haben: Man isst dabei grundsätzlich angstfrei und eben immer das, von dem man tief und fest überzeugt ist, es sei richtig -- und nimmt ab.

"Abnehmen ist leichter als Zunehmen" ist nach "Nikotinsucht -- der große Irrtum. Warum Nichtrauchen so einfach sein kann" und "Heilen ohne Medikamente. Wie chronische Krankheiten ganz einfach wieder verschwinden" der dritte Band aus der Reihe "Der Psychocoach" von Andreas Winter, die mit weiteren Bänden fortgesetzt werden soll. Winter möchte mit seinen Büchern ein breites Publikum erreichen und von seinen Erkenntnissen profitieren lassen.

 

"Der Psychocoach: Abnehmen ist leichter als Zunehmen", Andreas Winter, Buch mit Starthilfe-CD, Manakau-Verlag, 2007, ISBN 978-3-938396-12-4, Preis: 14,95 €

Andreas Winter, Powerscout Wellness Coaching: http://www.powerscout.net/
Der Psychocoach: http://www.derpsychocoach.de/



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg