Nachrichten zum Thema Natur

Glatter Krallenfrosch (Xenopus laevis)

Von Fröschen lernen: Wie Hautwunden ohne Narben heilen

Auch tiefe Hautwunden regenerieren beim Krallenfrosch vollständig, da sich Zellen aus anderen Gewebeschichten unter der Haut am Heilungsprozess beteiligen
Zum Artikel »
Seit 2015 untersuchen die vier Satelliten der Magnetospheric Multiscale Mission (MMS) die komplexen Prozesse zwischen Sonnenwind und Erdmagnetfeld im Detail.

Wenn der Sonnenwind auf das Erdmagnetfeld trifft

Vier Satelliten zeigen komplexes Zusammenspiel zwischen geladenen Teilchen und äußerem Magnetfeld
Zum Artikel »
Kraterlandschaft am Boden der Barentsee, aus denen bis heute Methan austritt (Illustration)

Methanausbrüche formten riesige Krater in der Arktis

Geophysikalische Messungen in der Barentsee deuten auf abrupte Methanemissionen vor 12.000 Jahren hin
Zum Artikel »
Wenn die Chemie stimmt: Männerfreundschaften unter Kohlmeisen

Kohlmeisen: Gleich und Gleich gesellt sich gern

Bei der Wahl des Nistplatzes bleiben ängstliche Meisenmännchen unter sich und meiden die Nachbarschaft von mutigen Artgenossen
Zum Artikel »
Womöglich ist die menschliche Nase der des Hundes gar nicht so sehr unterlegen wie vermutet.

Immer der Nase nach

Der schlechte menschliche Geruchssinn ist womöglich lediglich ein Mythos aus dem 19. Jahrhundert und wir riechen weit besser als uns nachgesagt wird - sagt ein US-Forscher
Zum Artikel »
Zehn Raupen brauchten 30 Minuten, um diese Löcher in eine Plastikfolie aus Polyethylen zu fressen.

Raupen fressen Plastiktüten

Die Larven der Großen Wachsmotte können Polyethylen verzehren – Entwicklung neuer Verfahren zur Entsorgung von Plastikmüll möglich
Zum Artikel »
Eine Megaponera analis-Ameise trägt ein verletztes Mitglied der eigenen Kolonie zurück ins Nest.

Ameisen bergen Verletzte nach der Schlacht

Eine termitenjagende afrikanische Ameisenart bringt verwundete Artgenossen ins Nest, wo sie sich von ihren Verletzungen erholen
Zum Artikel »
Der Kotgeruch warnt einen Mandrill davor, einen mit Darmparasiten befallenen Artgenossen zu lausen.

Schutz vor Ansteckung: Infizierte Mandrille werden weniger gelaust

Am veränderten Kotgeruch erkennen die Affen, wenn ein Gruppenmitglied von Parasiten befallen ist
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg