Nachrichten zum Thema Psychologie

Soldaten, die große Gefahren gemeinsam überstanden haben, identifizieren sich völlig mit ihrer Gruppe und zeigen extreme Opferbereitschaft.

Warum für die Gruppe sterben?

Gemeinsam erlebte schreckliche Erfahrungen schweißen zusammen und verstärken die Bereitschaft, sein Leben für andere, auch nicht verwandte Mitglieder der Gemeinschaft zu opfern
Zum Artikel »
Die Darmflora beeinflusst auch die Psyche.

Darm-Hirn-Achse des Bösen: Darmkeime können psychische Störungen auslösen

Darmbakterien von Patienten mit Reizdarmsyndrom verursachen bei Mäusen Symptome der Darmkrankheit und ängstliches Verhalten
Zum Artikel »

Gleichstrom gegen Bulimie

Transkranielle Gleichstromstimulation mindert typische Symptome der Essstörung
Zum Artikel »
Sind Schimpansen doch nicht altruistisch?

Schimpansen: Weder selbstlos noch boshaft

Neue Studie kann bisherige Beobachtungen von scheinbar altruistischem Verhalten nicht bestätigen – aber die Menschenaffen sind auch nicht garstig
Zum Artikel »
Das Gefühl, zur Unterschicht zu zählen, steigert das Verlangen nach kalorienreicher Nahrung.

Soziale Stellung beeinflusst Appetit

Schon das Gefühl, eine schwächere sozioökonomische Position zu haben als andere, verstärkt das Verlangen nach mehr und kalorienreicher Nahrung
Zum Artikel »
Frauen vertrauen schwulen Männern mehr als Heteros.

Beste Freunde: Heterosexuelle Frauen mögen schwule Männer

Je attraktiver die Frau, desto stärker ist ihr Wunsch nach einer freundschaftlichen Beziehung zu einem homosexuellen Mann
Zum Artikel »
Täglich eine handvoll Walnüsse (30 bis 90 Gramm) könnte die Stimmung heben – zumindest bei Männern.

Walnüsse machen Männer froh

Täglich eine Handvoll der Nüsse verbessert die Stimmung – bei Frauen allerdings nicht
Zum Artikel »
Einsamkeit im Alter ist mit einem erhöhten Alzheimer-Risiko verbunden.

Gefühl der Einsamkeit – ein früher Vorbote der Altersdemenz

Noch vor den ersten Symptomen einer kognitiven Störung sammeln sich im Gehirn bereits die für Alzheimer typischen Amyloid-Eiweißstoffe an, was offenbar auch die Empfindung sozialer Isolation auslöst
Zum Artikel »
Naheliegendes Forschungsergebnis: Aussschweifendes Zocken frisst Zeit und kann somit dazu führen, dass die Hausaufgaben zu kurz kommen.

Bestätigt: Starker Multimediakonsum bremst Hausaufgaben aus

Je mehr Zeit Schüler mit Fernsehen, Videospielen und Co verbringen, desto häufiger vernachlässigen sie die Schule
Zum Artikel »
Aus kleinen Jungs mit ungewöhnlich hoher Stimmlage werden Männer mit ungewöhnlich hoher Stimmlage.

Tiefe oder hohe Stimme: Wie der Junge, so der Mann

Schon bei 7-Jährigen lässt sich anhand der Stimmlage voraussagen, wie tief die Stimme nach dem Stimmbruch und für den Rest des Lebens sein wird
Zum Artikel »
Das Glück des Ehepartners kommt auch der eigenen Gesundheit zugute.

Alte Ehepaare: Das Glück des anderen hält gesund

Nicht nur die eigene Zufriedenheit, auch die des Ehepartners trägt offenbar zur Gesundheit im Alter bei
Zum Artikel »
Gemeinsam angeschaute hochemotionale Filme stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Emotionale Geschichten fördern das Wir-Gefühl

Das gemeinsame Anschauen eines Films, der starke Gefühle auslöst, senkt das Schmerzempfinden und stärkt die Gruppenbindung
Zum Artikel »
Um die erhoffte Wirkung zu erzielen, muss der Raucher auch glauben, Nikotin zu konsumieren.

Kein Placeboeffekt bei Nikotin

Wer jedoch umgekehrt glaubt, kein Nikotin zu konsumieren, bei dem bleibt auch die Wirkung einer nikotinhaltigen Zigarette aus, und das Verlangen bleibt bestehen
Zum Artikel »
Die meisten Menschen fühlen sich im Alter wohl.

Lebensfreude: Je oller, je doller

Trotz zunehmender körperlicher Beschwerden verbessert sich das psychische Wohlbefinden stetig bis ins hohe Alter – Erklärung steht noch aus
Zum Artikel »
Stark empathische Menschen können durch Händchenhalten Schmerzen merklich lindern.

Händchenhalten dämpft den Schmerz

Je größer die Empathie eines Mannes, desto stärker ist der schmerzlindernde Effekt, den er durch Körperkontakt bei seiner Partnerin erzielt
Zum Artikel »
Ein Taillenumfang von 60 cm bei einem Hüftumfang von 90 cm ergibt in etwa das ideale Taille-Hüft-Verhältnis von 0,7.

Ideale Körpermaße der Frau fördern das Gedächtnis des Mannes

Männer erinnern sich besonders gut an körperliche und biografische Details von Frauen mit schlanker Taille und breiter Hüfte
Zum Artikel »
Insbesondere Rotwein wird gerne in bauchigen, voluminösen Gläsern dargereicht.

Tief ins große Glas geschaut

Größere Gläser laden zu höherem Weinkonsum ein
Zum Artikel »
Mehrfacher Wohnortwechsel kann besonders bei älteren Kindern zu gesundheitlichen Problemen im Erwachsenenalter führen.

Kindheit: Häufige Umzüge erhöhen Gesundheitsrisiko

Mit jedem Wohnungswechsel in jungen Jahren steigt das Risiko für schädliche Folgen im Erwachsenenalter
Zum Artikel »
Mit Hilfe der auf dem Kopf angebrachten Kameras konnten die Psychologen verfolgen, worauf die Aufmerksamkeit von Kindern gerichtet war.

Aufmerksamkeit spielend lernen

Eltern können Konzentration gezielt fördern: Gemeinsames Spiel und das Eingehen auf die Interessen des Kindes verlängern dessen Aufmerksamkeitsspanne
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg