Nachrichten zum Thema Internet

Nichts als die Wahrheit? - Google setzt auf Faktencheck

Neuer Suchmaschinen-Algorithmus soll unseriöse Quellen zurückstufen, faktentreue Berichte dafür höher ranken
Zum Artikel »

Teenager: Soziale Netzwerke könnten auf die Psyche schlagen

Wer sich online zeitlich wie emotional besonders stark engagiert, leidet häufiger unter psychischen Problemen wie Schlafstörungen und Depressionen
Zum Artikel »
Optische Datenübertragung: Eine Abstimmung der Signale mit einem Frequenzkamm reduziert den störenden Einfluss nichtlinearer Effekt auf die Signalqualität.

Am Limit: Wie Glasfaser mehr Daten leiten können

Kohärente Abstimmung der datentragenden Lichtpulse erhöhen die Signalqualität auch ohne Verstärker
Zum Artikel »
Ein reich geschmückter Maya-Herrscher spricht offenbar mit seinem Spiegel – die Logogramme im Bild unterstreichen dies. Die Darstellung schmückt auch Sarah Jacksons Buch „Politics of the Maya Court“.

Die Maya hätten Facebook verstanden

Archäologen entdecken Ähnlichkeiten zwischen modernen Medien und der Sicht der frühen Hochkultur auf die materielle Welt
Zum Artikel »
Die Meinung für jedes der drei Themen – iPhone4, Blackberry und iPad2 – stabilisiert sich mit der Zeit auf gleichbleibendem Niveau. Das Blackberry verzeichnet im Untersuchungszeitraum keine starken Anfangsschwankungen, weil offenbar schon länger Thema war. Die stärksten Schwankungen sind in den ersten zehn bis zwanzig Stunden zu verzeichnen.

Wie Twitter die öffentliche Meinung beeinflusst

Große Meinungsunterschiede in Sozialen Medien flachen schnell ab und es entwickelt sich eine stabile Pro-Kontra-Verteilung
Zum Artikel »
Die dunklen Aspekte der Persönlichkeit stechen beim Trollen auffällig hervor: Machiavellismus, Narzissmus, Psychopathie sowie direkter und zuschauender Sadismus sind als farbliche Balken markiert - auch bei Debattierenden liegen sie in gerimgem Maße über dem Durchschnitt. Plaudernde im Chat sind in dieser Hinsicht ganz durchschnittlich und wenig negatives Geltungsbedürfnis haben offenbar Menschen, die nicht kommentieren oder anderweitig im Netz unterwegs sind.

Internet-Trolle sind verkappte Sadisten

Wer in den Sozialen Netzwerken oft provokante bis bösartige Kommentare hinterlässt, weist deutlich negative Persönlichkeitsmerkmale auf – vor allem sadistische Neigungen stecken offenbar dahinter
Zum Artikel »
Die Farbe beeinflusst den Geschmack, selbst bei schlichtem Wasser.

Virtuelles Schmecken: Strom und Lichtfarbe liefern das Aroma

Spezial-Glas mit Strohhalm ruft beim normalen Wassertrinken Geschmacksrichtungen von salzig bis süß hervor – Anwendungen für Freizeit und Gesundheit denkbar
Zum Artikel »

Bessere Online-Partnersuche mit Realitäts-Check

Neuer Algorithmus für die Partner-Vorschläge berücksichtigt auch Fehleinschätzungen und die eigene Beliebtheit
Zum Artikel »
Vor dem Bildschirm: Menschen suchen Kontakte über den Computer

Facebook macht nicht glücklich

Studie weist darauf hin: Je häufiger Menschen das soziale Netzwerk nutzen, desto unwohler fühlen sie sich
Zum Artikel »

Weniger Emotionen, mehr Angst: Das Buch als Spiegel unserer Zeit

In der Literatur der vergangenen Jahrzehnte nehmen Gefühlsäußerungen ab - nur Worte, die Angst ausdrücken, gewinnen an Raum
Zum Artikel »

Cholera: Soziale Netze erfassen Ausbruch und Ausbreitung am schnellsten

Internetprogramm lieferte bei der Epidemie in Haiti wesentlich rascher verlässliche Daten als offizielle Statistiken
Zum Artikel »

Die dunkle Seite im Cyberspace

Stalking und Mobbing via Internet belastet die Opfer intensiver - Psychologen beobachten wachsenden Trend
Zum Artikel »

Weltrekord: Laser überträgt 26.000 Gigabit pro Sekunde

Inhalt von 700 DVDs kann so schnell wie noch nie durch eine Glasfaser geschickt werden
Zum Artikel »
Mithilfe funktioneller Magnetresonanztomographie maßen die Forscher die Hirnaktiviät der Probanden - links vor, rechts nach zweiwöchigem Training zuvor unerfahrener Probanden

Surfen fürs Hirn

Tägliche Suche im Internet steigert Hirnfunktionen älterer Menschen und könnte damit helfen, geistig fit zu bleiben
Zum Artikel »
Eine Seite aus der Nibelungenhandschrift A, die in der bayerischen Staatsbibliothek München aufbewahrt wird.

Nibelungenlied im UNESCO-Weltdokumentenerbe

Das Internationale Komitee für das UNESCO-Programm "Memory of the World" hat das Nibelungenlied in das Weltdokumentenerbe aufgenommen
Zum Artikel »

Frühe Koran-Abschriften jetzt im Internet

Zwei der ältesten bekannten Koran-Abschriften stehen jetzt digitalisiert im Internet bereit. Weitere alte Texte aus dem islamischen Raum sind ebenfalls schon online, andere sollen folgen
Zum Artikel »

Online-Spiele für gesündere Ernährung

Nachdem Kinder mit "Pac-Man" gesundes Futter gesammelt haben, entscheiden sie sich offenbar selbst eher für gesündere Lebensmittel
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg