Nachrichten zum Thema Linguistik

Die Sprachen der Welt sind sich in manchen Lauten erstaunlich ähnlich.

N wie Nase und r wie rund

Allein der Klang eines Wortes sagt schon viel darüber aus, was es bedeutet, denn über viele Sprachen hinweg ähneln sich die für einen Begriff eingesetzten Laute erstaunlich häufig
Zum Artikel »

Weniger Verben kurz vorm Börsencrash

Finanzjournalisten wählen in der heißen Phase vor dem Platzen einer Finanzblase mehrheitlich ähnliche Wörter - nach dem Platzen wächst die Vielfalt wieder
Zum Artikel »

Die Wiege der menschlichen Sprache stand vermutlich in Afrika

Afrikanische Sprachen zeigen die höchste Dichte bedeutungsunterscheidender Laute
Zum Artikel »

Schon Säuglinge erkennen in einer Fremdsprache falsche und richtige Grammatik

Bereits im Alter von vier Monaten können Säuglinge in einer Fremdsprache erkennen, ob Sätze korrekt gebildet sind, wie Aktivierungsmuster im Gehirn belegen
Zum Artikel »

E-Mail-Gerüchte erscheinen den Menschen glaubhaft, Internet-Gerüchte nicht

Gerüchte, die sich im Internet verbreiten, werden auch im Internet widerlegt. Doch Gerüchte, die per E-Mail kommen, werden gern geglaubt und weitergegeben
Zum Artikel »

Sprachenvielfalt schützt das Hirn

Wer viele Fremdsprachen spricht, hat ein geringeres Risiko, im Alter Probleme mit Denken und Gedächtnis zu entwickeln
Zum Artikel »

Die Letzten wollen die Ersten sein

Menschen mit einem Nachnamen wie "Zimmermann" oder "Zander" sind häufig unter denen anzutreffen, die jede Neuerscheinung als Erste mitbekommen wollen
Zum Artikel »

Ohne Wörter keine Zahlen

Wenn in einer Sprache keine Wörter für höhere Zahlen vorkommen, wird auch die Bedeutung von Zahlen nicht verstanden
Zum Artikel »

Kleine Wörter offenbaren die Dauer der Liebe

Der Gebrauch so genannter Funktionswörter wie "etwas", "und", "das", "ein" oder "ist" lässt bei frisch Verliebten ahnen, wie lange eine Liebe oder eine Beziehung halten wird
Zum Artikel »

Sprache beeinflusst Empfindungen gegenüber anderen Menschen

Die Sprache, die wir sprechen, beeinflusst unsere Einstellung zu anderen Menschen und Kulturen
Zum Artikel »

Zweisprachigkeit ringt Demenz fünf Jahre ab

Ein häufiges Kommunizieren in mehr als einer Sprache kann Alzheimer zwar nicht verhindern, aber um Jahre verzögen
Zum Artikel »

Sprachliche Grenzwanderer: Fajerwerk zum Abszyt

Unsere direkten Nachbarn im Nordosten, die Polen, haben mehrere tausend Wörter aus dem Deutschen übernommen. Jetzt gibt es ein Online-Wörterbuch, das diese Lehnwörter verzeichnet und erklärt
Zum Artikel »

Dreijährige vertrauen auf das gesprochene Wort

Kleinkinder im Alter von drei Jahren glauben alles – sofern man es ihnen erzählt. Bekommen sie die Information auf andere Weise, sind sie skeptischer
Zum Artikel »
In der Hochgebirgslandaschaft des Distrikts Arunachal Pradesh in Nordostindien entdeckten Forscher das bisher unbekannte Koro.

Weißer Fleck auf der Sprachen-Landkarte entdeckt

Völlig unerwartet haben Forscher in Nordost-Indien eine Sprache namens Koro entdeckt, von deren Existenz die Wissenschaft bislang nichts wusste. Gleichzeitig ist diese Sprache auch schon stark vom Aussterben bedroht: Die Sprache hat nur noch wenige Sprecher und besitzt keine Schrift
Zum Artikel »
Die bisher einzige Spur einer untergegangenen Sprache aus dem alten Inka-Reich

Zahlwörter einer untergegangenen Sprache aus dem Inka-Reich aufgetaucht

Vor 400 Jahren hat ein Spanier in Peru auf der Rückseite eines Briefes einige Zahlwörter aus einer unbekannten Sprache festgehalten. Jetzt ist der Zettel bei Grabungen entdeckt worden und Forscher versuchen zu ermitteln, um was für eine Sprache es sich gehandelt haben könnte
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg