Nachrichten zum Thema Mensch

Geschwister machen Jungs mitfühlender und selbstloser

Der Einfluss guter Geschwisterbeziehungen ist größer als der einer guten Elternschaft – feindselige Verhältnisse hingegen sind umso schädlicher
Zum Artikel »
Auch die Aktivität von Darmbakterien folgt dem 24-Stunden-Rhythmus einer biologischen Uhr.

Jetlag und Schichtarbeit stören auch die innere Uhr der Darmflora

Bakterien im Darm entwickeln einen eigenen Tag-Nacht-Rhythmus, angepasst an den ihres Wirts – Störungen erhöhen das Risiko für Stoffwechselkrankheiten
Zum Artikel »
Alzheimer-Patienten leiden oft unter Schlafstörungen.

Verschlimmern Schlafstörungen die Alzheimer-Demenz?

Mit fortschreitender Krankheit steigt die Produktion eines Botenstoffs, der als Wecksignal wirkt, was zu Schlaflosigkeit führt und dadurch kognitive Hirnleistungen zusätzlich schwächen könnte
Zum Artikel »
Clostridium difficile ist ein anaerobes, sporenbildendes Stäbchenbakterium, das in geringer Zahl auch im Darm gesunder Menschen vorkommt (elektronenmikroskopische Aufnahme).

Pillen aus Kot gegen Darmentzündung

Aus Stuhlproben gesunder Spender hergestellte Bakterienpräparate bessern die Symptome von Patienten, die an wiederkehrenden Infektionen durch den Darmkeim Clostridium difficile leiden
Zum Artikel »
Vor allem junge Frauen sind von Essstörungen betroffen.

Magersucht und Fressattacken: Sind Bakterien schuld an Essstörungen?

Bestimmte Keime der Darmflora regen das Immunsystem zur Produktion von Antikörpern an, die auch die Wirkung eines Sättigungshormons verändern
Zum Artikel »
Für den Riechtest wird ein mit Geruchsstoff gefüllter Filzschreiber eingesetzt.

Schlechter Geruchssinn – naher Tod

Je stärker das Riechvermögen im Alter nachlässt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, in den kommenden fünf Jahren zu sterben
Zum Artikel »

Langzeitstudie bestätigt: Persönlichkeit beeinflusst Alzheimer-Risiko

Wer sich in mittleren Lebensjahren viel sorgt, ängstigt und unzufrieden ist, leidet im Alter eher an der Demenzerkrankung
Zum Artikel »
Wenn die körpereigene Vitamin D-Produktion nicht ausreicht, muss das Vitamin vermehrt über die Nahrung oder Vitaminpräparate zugeführt werden.

Vitamin D stärkt Hirnleistung im Alter

Ein ausreichend hoher Blutspiegel des Vitamins verhindert das altersbedingte Nachlassen kognitiver Fähigkeiten bei Ratten – eine ähnliche Wirkung wird auch bei Menschen vermutet
Zum Artikel »
Ausdauertraining wirkt gegen Depressionen.

Wie Muskeltraining gegen Depressionen wirkt

Körperliche Aktivität verändert den Stoffwechsel in Muskelzellen und verhindert, dass eine schädigende Aminosäure in das Gehirn gelangt
Zum Artikel »
Einige künstliche Süßstoffe verändern die Darmflora und erhöhen das Diabetesrisiko.

Süßstoff lässt Blutzuckerspiegel steigen

Einige synthetische Zuckerersatzstoffe wie Saccharin verändern die Darmflora so, dass sich das Diabetesrisiko erhöht
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg