Wie Vitamin D Entzündungen hemmt

Ausreichend hoher Blutspiegel des Vitamins verhindert krankhafte Immunreaktionen

Ein Mangel an Vitamin D macht anfälliger für Krankheiten, die mit chronischen Entzündungen verbunden sind. Erstmals konnten amerikanische Mediziner jetzt zeigen, wie das Vitamin eine entzündungshemmende Wirkung entfaltet: Es aktiviert ein Gen in weißen Blutkörperchen und drosselt damit die Produktion zweier Botenstoffe, die Entzündungen auslösen. Das geschieht aber nur bei einem ausreichend hohen Blutspiegel an Vitamin D. Dieser ist also nötig, um eine normale Funktion der Immunzellen zu gewährleisten, berichten die Forscher im „Journal of Immunology”. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg