Mechanismus entdeckt: Wie Darmbakterien das Körpergewicht beeinflussen

Sinkt die Zahl an Milchsäurebakterien und Clostridien, wird ein Reaktionsweg im Darm gehemmt, der den Fettstoffwechsel kontrolliert
Darmkeime spielen eine lange unterschätzte Rolle bei der Regulation des Körpergewichts.
© Shutterstock, Bild131886743

Das von Mensch zu Mensch unterschiedliche Artenspektrum an Darmkeimen hat wahrscheinlich einen großen Einfluss auf die Regulation des Körpergewichts. Das legen Ergebnisse von Experimenten mit Mäusen nahe, die mit einem speziellen Antioxidans behandelt wurden. Der Wirkstoff Tempol ließ den Anteil an Milchsäurebakterien und Clostridien unter den Darmkeimen stark sinken. Dadurch erhöhte sich im Darm der Gehalt an bestimmten Gallensäuren, die normalerweise von diesen Bakterien abgebaut werden. Das wiederum hemmte einen wichtigen Signalweg in den Darmzellen, was die Entwicklung von Fettleibigkeit und Diabetes förderte, berichten amerikanische Forscher im Fachblatt „Nature Communications“. Demnach wäre die Hemmung dieses Signalwegs möglicherweise ein neuer Ansatz für eine Therapie gegen Übergewicht und anderer damit verbundener Stoffwechselkrankheiten. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg