Cholesterinbombe entschärft

Buttermilch verringert Anstieg des Cholesterinspiegels beim Eierkonsum
Eidotter enthält große Mengen an Cholesterin.
© Shutterstock, Bild109661981

Ein vermehrter Verzehr von Eiern erhöht die Cholesterinzufuhr. Die Auswirkungen auf die Gesundheit sind allerdings sehr umstritten. Beispielsweise lässt sich nicht so einfach vorhersagen, wie stark durch Eierkonsum der Cholesterinspiegel im Blut steigt. Denn das hängt unter anderem von der sonstigen Ernährung ab. So verringert sich der gesundheitsschädliche Effekt, wenn man die Eier zusammen mit Buttermilch zu sich nimmt, berichten niederländische und deutsche Forscher im Fachblatt „Nutrition“. Möglicherweise enthält das Getränk Bestandteile, die die Aufnahme von Cholesterin aus dem Darm blockieren und damit einen Anstieg des Cholesterinwertes begrenzen. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg