27. April 2012 Nachrichten aus Wissenschaft und Technik

Der Orientierungssinn von Tauben wurde schon vor 150 Jahren genutzt, um Informationen zu transportieren: Stich zweier Brieftauben aus dem Jahr 1873

GPS der Brieftauben sitzt im Hirn

Versuche in Magnetkammern zeigen, dass sich die Tiere im Erdmagnetfeld zurechtfinden, weil bestimmte Hirnzellen gemeinsam ein Navigationssystem aufbauen. Das bestätigt jüngste Studien darin, dass der Orientierungssinn von Tauben nicht allein im Schnabel angesiedelt ist.
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg