Tsunami-Kraftwerk: Strom aus Wellendämpfern am Meeresboden

Konzept für flache Küstenzonen verspricht höhere Ausbeute als Offshore-Windparks
Sandiger Meeresboden - als Standort für neuartiges Wellenkraftwerk geeignet

Wellenkraftwerke müssen nicht auf der Wasseroberfläche schwimmen. Sie können auch am Meeresboden effizient die Wellenenergie in elektrischen Strom wandeln. Mit einer Art Kraftwerk-Teppich soll pro Quadratmeter sogar eine höhere Stromausbeute erreicht werden können als mit den derzeit in Bau befindlichen Offshore-Windparks. Gerade Stürme oder seltene Tsunamis könnten für die Stromgewinnung besonders ergiebig sein. Das errechnete nun ein kalifornischer Maschinenbau-Ingenieur, der sein Kraftwerkskonzept in der Fachzeitschrift „Proceedings of the Royal Society A: Mathematical, Physical & Engineering Sciences“ vorstellt. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg