Tödliches Affenvirus befällt auch Menschen

Neue Art von Adenoviren kann Artengrenze überwinden und die Atemwege infizieren
Erwachsener männlicher Roter Springaffe (Callicebus cupreus) mit Kind aus dem California National Primate Research Center in Davis, California
© Kathy West

Als Erreger einer tödlichen Lungeninfektion bei Affen haben US-amerikanische Forscher eine neue Art von Adenoviren identifiziert. Das Virus hat die ungewöhnliche Fähigkeit, seinen Wirt zu wechseln und auf den Menschen überzuspringen. Darauf weisen Untersuchungen eines Forschers hin, der engen Kontakt zu infizierten Tieren hatte und ebenfalls erkrankte. Nach dem natürlichen Wirt des neu entdeckten Virus wird noch gesucht, schreiben die Wissenschaftler im Online-Journal "PLoS Pathogens". Mehrere Arten von Adenoviren sind relativ harmlose Erreger von Atemwegs- und Darminfektionen. Eine Übertragung zwischen Mensch und Tier war bisher nicht bekannt. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg