Substanzen aus Apfelschalen gegen hohen Blutdruck

Flavonoide hemmen dasselbe Enzym wie blutdrucksenkende Medikamente
Das Beste steckt in der Schale.
© Scott Bauer, United States Department of Agriculture

Die meisten der in Äpfeln enthaltenen Flavonoide stecken in der Schale. Neben der bekannten Wirkung als Antioxidans haben diese Substanzen einen weiteren gesundheitsfördernden Effekt, berichten kanadische Forscher. Ein Extrakt der Schalen mit sämtlichen Flavonoiden, aber auch die einzelnen Bestandteile, hemmen ein Enzym, das an der natürlichen Regulation des Blutdrucks beteiligt ist. Auf der Hemmung desselben Enzyms beruht die Wirkung mehrerer blutdrucksenkender Medikamente. Tierversuche und klinische Studien sollen nun prüfen, ob die natürlichen Inhaltsstoffe für einen therapeutischen Einsatz vielleicht besser geeignet sind, schreiben die Wissenschaftler im Fachblatt „Food Chemistry“. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg