CO2 zu Biosprit: direkte Umwandlung bei Raumtemperatur

Neuer Katalyse-Prozess wandelt Kohlendioxid ohne großen Energieaufwand zu Methanol
Über einen Katalyse-Prozess wird aus Treibhausgas Treibstoff
© Institute of Bioengineering and Nanotechnology (IBN)

Doppelt umweltfreundlich ist ein neuer Umwandlungsprozess aus Singapur: Er soll klimaschädliches Kohlendioxid binden und gleichzeitig Biosprit erzeugen, ohne Ackerpflanzen oder viel Energie zu benötigen. Sogar bei Raumtemperatur und trockener Luft funktioniert die Umwandlung, wie die Forscher berichten. Sie nutzen vor allem stabile organische Katalysatoren, so genannte N-heterozyklische Carbene (NHCs), und erzeugen Methanol - einen einfachen Alkohol, der in geringen Mengen auch in der Natur vorkommt. Er gilt als Kraftstoff der Zukunft für umweltfreundliche Fahrzeuge, kommt aber auch als Frostschutzmittel und in der Chemieindustrie zum Einsatz. Bisherige Herstellungsverfahren benötigen allerdings recht viel Energie, höhere Temperaturen und Drücke und eine längere Reaktionszeit. Die Forscher beschreiben die Details im Fachblatt "Angewandte Chemie International Edition". Nun müssen sie zeigen, ob sich ihre Methode auch im großen Maßstab umsetzen lässt. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg