Im Bilde

Plastik auf Knopfdruck wasserliebend

Typischer Kunststoff ist wasserabweisend, eignet sich also für Regenmäntel, Badewannen oder auch Laborschälchen für Zellkulturen. Um die Zellen zur Studienauswertung wieder davon zu lösen, ist ein Enzym nötig - und schädigt eventuell die Zellen. Wasseranziehender Kunststoff wäre praktischer. So entwickelten Max-Planck- und Fraunhofer-Forscher  eine umschaltbare Variante: Bei Bruttemperatur von 37°C ist er wasserabweisend, bei Raumtemperatur zieht er Wasser an und die Zellen lösen sich leicht.
Typischer Kunststoff ist wasserabweisend, eignet sich also für Regenmäntel, Badewannen oder auch Laborschälchen für Zellkulturen. Um die Zellen zur Studienauswertung wieder davon zu lösen, ist ein Enzym nötig - und schädigt eventuell die Zellen. Wasseranziehender Kunststoff wäre praktischer. So entwickelten Max-Planck- und Fraunhofer-Forscher eine umschaltbare Variante: Bei Bruttemperatur von 37°C ist er wasserabweisend, bei Raumtemperatur zieht er Wasser an und die Zellen lösen sich leicht.
© Fraunhofer-Gesellschaft

Weitere Bilder:


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg