Solar-Dampf direkt vom Nanopartikel

Kleinste Teilchen im Wasser erhitzen bei Sonneneinstrahlung stark und erzeugen effizient Dampf, der direkt für Kraft, Strom oder Desinfektion nutzbar ist
Die transportable Solar-Dampf-Anlage bündelt Sonnenlicht auf einen Wasserbehälter samt Nanopartikel und soll zunächst Dampf für Desinfektion und Wasseraufbereitung in Entwicklungsländern liefern.
© Jeff Fitlow/Rice University

Heißer Dampf hilft Strom erzeugen und Maschinen antreiben, Wasser entsalzen und auch Bakterien abtöten - seit Urzeiten wird er erzeugt, indem Feuer das Wasser bis über den Siedepunkt erhitzt. Jetzt präsentieren texanische Forscher eine neue Methode, die mit Sonnenenergie binnen weniger Sekunden sogar aus Eiswasser direkt heißen Dampf zaubert. Das gelingt dank winziger Nanopartikel im Wasser, welche ein breites Lichtspektrum absorbieren und sich dadurch schnell und stark erhitzen. Direkt an ihrer Oberfläche entsteht der Dampf, ohne dass die gesamte Wassermenge kochen muss, berichten die Wissenschaftler im Fachblatt "ACS Nano". Mit ihrer Methode lässt sich die Sonnenkraft über eine kleine Dampfturbine direkt in Strom wandeln. Doch zunächst soll der sogenannte „Solar-Dampf“ in kleinen Anlagen zur Desinfektion und Wasseraufbereitung in Entwicklungsländern dienen, besonders auch in Krankenstationen in stromlosen Regionen. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg