Sauberes Trinkwasser: Alte Plastikflaschen filtern Arsen heraus

Einfache Beschichtung soll vor allem in Entwicklungsländern die Giftbelastung senken
Hautschäden und Krebs zählen zu den Vergiftungsfolgen von Arsen
© Eawag

In vielen Ländern wie Bangladesch oder Vietnam sind große Trinkwassermengen mit Arsen verseucht. Bis zu 100 Millionen Mensch weltweit sind dadurch hohen Arsenbelastungen ausgesetzt, die zu Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen und inneren Blutungen führen können. Ausgediente Plastik-Trinkflaschen könnten nun das Gift effizient und zugleich sehr günstig aus dem belasteten Wasser herausfiltern. Diese einfache Methode präsentiert ein amerikanischer Wasserforscher auf dem 242. Treffen der American Chemical Society in Denver. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg