Outdoor-Strom: Kugelkraftwerk als mobile Steckdose

Bei Bewegungen entstehen elektrostatische Ladungen, die über triboelektrischen Effekt genug Strom zum Aufladen eines Lithium-Ionen-Akkus liefern
Kraftwerk von der Größe einer Boule-Kugel: Elektrostatische Ladungen an zwei Kunststofffolien liefern genug Strom für 12 Leuchtdioden
© Z.L. Wang, Gatech

Für Handy und Kamera schleppen Wanderer schwere Ersatzakkus oder kleine Solarmodule in ihren Rucksäcken. Leichter und unabhängig vom Wetter ist ein neuartiges Minikraftwerk, das über elektrostatische Ladungen genug Strom zum Aufladen der Batterien liefern kann. Allein die Schritte von Wanderern oder leichte Wellen im Wasser bieten genug mechanische Bewegungen, um diese Kraftwerke zu betreiben. So können die Module - eingebaut in handgroße Kugeln - auch Segler und Paddler auf ihren Touren abseits jeder Steckdose mit Strom versorgen. Erste Prototypen präsentierten amerikanische Entwickler in der Fachzeitschrift „Advanced Energy Materials“. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg