Hundeschule Europa

Neue Erbgutanalysen zeigen: Der Wolf wurde vermutlich in Europa bereits zur Zeit der Jäger und Sammler domestiziert
Der 36.000 Jahre alte Schädel aus der Höhle von Goyet gehört vermutlich eher einer Schwester-Gruppe der modernen Haushunde und Wölfe als einem direkten Vorfahren.
© Royal Belgian Institute of Natural Sciences

Die Wiege des Haushundes liegt vermutlich in Europa. Bislang war nicht eindeutig geklärt, wann, wo und wie genau der beste Freund des Menschen aus dem Wolf hervorging. Diverse Studien kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. So galten etwa auch der Mittlere Osten und Ost-Asien als mögliche Ursprungsorte der ersten Haushunde. Umfangreiche Erbgutanalysen eines internationalen Forscherteams legen nun nahe: Die Domestizierung des Haushundes nahm im europäischen Raum ihren Anfang, und zwar vor 18.800 bis 32.000 Jahren. Somit ging das Zähmen des Wolfes vielmehr mit dem Leben als Jäger und Sammler einher als mit der Sesshaftwerdung des Menschen, berichten die Forscher in „Science“. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg