Hellere OLED – Neue Materialien steigern Lichtausbeute flexibler Leuchtflächen

Geschickte Kombination aus organischen Molekülen kommt ohne Schwermetalle aus
Weg zu helleren OLED: Neue Materialien erlauben ein Anheben von Triplett-Zuständen (T1) auf das Niveau von Singlett-Zuständen in lichtaktiven, organischen Molekülen.
© Uoyama et al.

Brillante und rollbare Displays oder leuchtende Tapeten und Vorhänge: Organische Leuchtdioden (OLED) haben ein großes Potenzial für zukünftige Lichtquellen mit geringem Strombedarf. Doch bisher wird eine hohe Effizienz heller OLED mit dem Einsatz giftiger Schwermetallen erkauft. Diesen Nachteil auf dem Weg der organischen Leuchtdiode zur alltäglichen Lichtquelle konnten japanische Wissenschaftler nun ausräumen. Wie sie in der Zeitschrift „Nature“ berichten, gelang ihnen die Fertigung von lichtaktiven Farbstoffen, für deren Synthese vollständig auf Schwermetalle verzichtet werden konnte. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg