Geparden: Wendigkeit ist ihr Erfolgsgeheimnis

Nicht die Maximalgeschwindigkeit, sondern die Fähigkeit zu besonders effektivem Beschleunigen und Abbremsen macht die erfolgreiche Jagd aus
Running Wild - Der Jagderfolg der Geparden ist das Titelthema der aktuellen Ausgabe von "Nature".
© Nature

Sie erreichen Spitzengeschwindigkeiten von rund 100 Kilometern pro Stunde und gelten damit als die schnellsten Landtiere der Erde: Geparden. Ihre Jagderfolge aber verdanken die Raubkatzen nicht bloß reiner Schnelligkeit. Vielmehr sind es Beschleunigungsvermögen und Wendigkeit, die eine erfolgreiche Jagd ausmachen. Das haben britische Forscher nun in freier Wildbahn beobachtet. Sie erhielten ein besonders detailreiches Bild der Gepardenjagd, indem sie Hightech-Halsbänder einsetzten, die neben GPS-Empfängern auch Beschleunigungssensoren enthielten. So konnten die Biologen Daten aus beiden Messgeräten – also Positionen und Beschleunigungswerte – miteinander kombinieren, berichten sie im Fachblatt „Nature“. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg