Die Mondlandung der Teilchenphysik: ein Hintergrund

Wie das Higgs-Teilchen die Welt im Innersten zusammenhält und warum die jetzige Entdeckung für die Zukunft der Physik so wichtig ist
Mögliches Higgs-Ereignis am ATLAS-Detektor. Das Higgs zerfällt in vier Myonen und hinterlässt damit eine klare Signatur.
© ATLAS / CERN

Es muss ja einen Grund geben, warum gestandenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Augen feucht werden, wenn sie das magische Symbol „5 Sigma“ sehen. Es muss einen Grund geben, warum weltweit viele tausend höchstqualifizierte Idealistinnen und Idealisten Jahrzehnte ihrer Lebenszeit und ihrer Hoffnungen in diesen einen Augenblick gesteckt haben, in dem die Statistik endlich ausreicht, um sagen zu dürfen: „Da ist etwas!“ Und es muss auch einen Grund geben, warum Staaten in internationaler Zusammenarbeit einige Milliarden Euro ausgeben, um abstrakten Theorien und Modellen von der Entwicklung des Kosmos auf den Grund zu gehen - bis zu jenem Punkt, an dem das Größte mit dem Kleinsten zusammenhängt. ...



 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg